LONGi: Gallium-dotiertes Hi-MO 5 Modul für Photovoltaik-Großkraftwerke

Das Forschungs- und Entwicklungsteam von LONGi hat die Gallium-dotierten M10 Standartsiliziumwafer (182mm) optimiert, um mit dem Hi-Mo 5 Modul ein P-Typ Mono PERC Modul mit geringer LID herzustellen. Bei Gallium-dotierten Siliziumwafer wurde im Vergleich zur Bor-dotierten Methode eine geringere LID-Leistung mit stabiler, langfristiger Stromerzeugung nachgewiesen. Herkömmliche Gallium-dotierte Siliziumwafer sind jedoch teurer. LONGi hat dieses Problem wirksam mit Weiterentwicklung der Technologie bei größerem Produktionsumfang angegangen.

Die Gallium-dotierten Zellen verbessern laut Hersteller beim Hi-Mo 5 die Langzeitstabilität, Leistungsfähigkeit und dauerhafte Zuverlässigkeit. Die Leistungsgarantie im ersten Jahr liegt bei 98 %, führend in der Industrie, und die lineare jährliche Degradation beträgt maximal 0,45 %.

Gleichzeitig führt LONGi auch die „Smarte Löttechnik“ beim Hi-Mo-5 ein, die die Effizienz der Module um 0,3 % verbessert. Diese patentierte Technologie nutzt integrierte segmentierte Kontaktbänder, die die Lichteinstrahlung maximieren und die Zellen verlässlich und hochpräzise mit einem geringeren Abstand verbinden. „Smartes Löten“ verringert die Zugbelastung der Zellen.

Robustes Doppelglas-Modul

Hi-MO 5 hat eine bifaziale Variante im „Doppelglas mit Rahmen“-Design, das sehr robust sein soll. Die Robustheit des Rahmens macht laut Hersteller einen Querträger unnötig, und dann keine Abschattungsverluste an der Rückseite des Moduls entstehen. Die Modulhöhe des Hi-MO 5 ist mit horizontalen ein- und zweireihigen einachsigen Nachführsystemen kompatibel.

Laut LONGI haben BOS-Simulationen, bei denen feste Klemmsysteme und zentrale Wechselrichter benutzt werden, gezeigt, dass das Hi-MO 5 Modul die BOS-Kosten um mehr 1,2 US-Dollar Cent im Vergleich zu den Mainstreamprodukten des Marktes verringern kann. Mit Stringwechselrichtern kann das Hi-MO 5 Modul den Energieertrag der Anlage verbessern, die Kosten der Wechselstromgeräte verringern und den geringsten LCOE für Großkraftwerke bieten.

Bifaziale und monofaziale Varianten

Das Hi-MO 5-Sortiment umfasst 66 und 72-zellige Formate in bifazialer und monofazialer Anwendung. Die 72-Zellen-Version setzt das traditionelle 6-Reihen-Design mit Vorderseitenleistung bis zu 540 W ein. Die 66-zelligen Module haben Vorderseitenleistung von 495 W und eine kleinere Größe, der ihren Anwendungsbereich erweitert.

29.6.2020 | Quelle: LONGi | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Original-Artikel...