Photovoltaik: Solarstrom für Schokoladenfabrik

Das deutsch-ghanaische Unternehmen Fairafric will Solarstrom für eine neue Schokoladenfabrik. Wie die Firma im Rahmen einer Crowdinvestment-Kampagne mitteilt, geht es dabei um eine Fabrik in Suhum, nördlich der ghanaischen Hauptstadt Accra. Dort sei derzeit die neue solarbetriebene Schokoladenfabrik im Bau. Sie erhalte eine Aufdach-Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 266 Kilowatt Spitzenleistung (kWp). Die Module stammen von Jinko, 5 Wechselrichter von Sungrow. Der erwartete Stromertrag betrage pro kW jährlich rund 1.400 Kilowattstunden.

Die neue Fabrik werde an das Stromnetz des staatlichen Energieversorgers angeschlossen. Der Solarstrom sei aber komplett für den Eigenbedarf der Schokoladenfabrik gedacht. Eine Stromeinspeisung sei nicht vorgesehen. In der Nacht oder an bewölkten Tagen beziehe das Unternehmen Strom aus dem Netz.

Solarstrom bietet sich in Afrika zur Energieversorgung im Zusammenhang mit der Verarbeitung von landwirtschaftlichen Rohstoffen an. In Kenia verfolgt die Organisation Rainforest Alliance zum Beispiel ein Solarstrom-Projekt für Teebauer.

Zur Finanzierung eines Volumens von 400.000 Euro hat Fairafric auf der Plattform Ecoligo eine Kampagne gestartet. Zeichner können ab 100 Euro Darlehen geben und erhalten dafür eine Verzinsung von 5,5 Prozent. Die Laufzeit der Nachrang-Darlehen beträgt fünf Jahre.

Die Firma hat sich zum Ziel gesetzt, die Wertschöpfungskette von Schokolade in das Herkunftsland der Hauptressource Kakao zu verlagern. Tatsächlich finde die Produktion der bio-zertifizierten Schokoladentafeln komplett in Ghana statt. Die Kakaoproduzenten würden fair entlohnt und über eine Stiftung am Unternehmen beteiligt.

Durch die neue Anlage steige die Produktionskapazität in Ghana von bisher 1.500 Tafeln auf 100.000 Tafeln. Im ersten Jahr will die Fabrik 85 neue Arbeitsplätze schaffen. Fairafric wirtschafte seit zwei Jahren komplett klimaneutral.

22.5.2020 | Quelle: Ecoligo | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Original-Artikel...