Berliner Stadtreinigung bekommt Photovoltaik aufs Dach

Die im Oktober fertiggestellte neue Anlage auf zwei Dächern hat eine installierte Leistung von 99,12 Kilowatt und besteht aus 354 polykristallinen Photovoltaik-Modulen. Der prognostizierte Jahresertrag von gut 92.000 Kilowattstunden soll möglichst komplett auf dem Grundstück verbraucht werden.

„Wir senken mit der neuen Anlage nicht nur unseren CO2-Fußabdruck um weitere 60 Tonnen pro Jahr, sondern ernten vom Dach auch unseren eigenen Ökostrom zu Kosten, die deutlich unter dem Marktpreis liegen“, sagt Anton Keppler, Projektleiter bei der BSR.

Im Auftrag der BSR übernehmen die Berliner Stadtwerke auch die Wartung der Anlage, wozu etwa die Fernüberwachung, turnusmäßige Checks sowie – hoffentlich selten bis nie – die Beseitigung von Störungen gehören.

Original-Artikel...