Europäischer Solarpreis 2019

Den Europäische Solarpreis 2019 erhielten in verschiedenen Kategorien diese acht Gewinnerprojekte:

Kategorie Städte/Gemeinden, Landkreise, Stadtwerke:
Cloughjordan Ecovillage, Irland
Der Preis wurde vergeben für außergewöhnliches Engagement für ein nachhaltiges Leben in Gemeinschaft

Kategorie Solare Architektur und Stadtplanung:
Technisches Gymnasium für die Berufe des Gesundheitswesens, Luxemburg
Das Gymnasium ist die erste öffentliche Schule in Luxemburg, die nach dem anspruchsvollen technischen Standard eines Plus-Energie-Gebäudes gebaut wurde

Kategorie Industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Unternehmen:
Industrial Solar GmbH, Deutschland
Das Unternehmen, ein Spin off des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme in Freiburg wird geehrt für seine innovative solare Prozessdampferzeugung mittels eines konzentrierenden Fresnel-Kollektors für industrielles Heizen und Kühlen

Kategorie Lokale und regionale Vereine/Gemeinschaften:
Schoonschip, Niederlande
Schoonship ist ein nachhaltiges schwimmendes Quartier in Amsterdam, in dem die Nachbarschaft gemeinsam erneuerbare Ressourcen nutzt

Kategorie Besitzer und Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen:
Kirche St. Franziskus Ebmatingen, Schweiz
Das Gebäude ist Vorbild für die Erschließung des solaren Potentials von Kirchen.

Kategorie Bildung und Ausbildung:
Internationales Studentenwohnheim “mineroom”, Österreich
Geehrt wird das Wohnheim für die Bewusstseinsbildung bei Studierenden für nachhaltiges Wohnen mit Erneuerbaren Energien

Kategorie Eine-Welt-Zusammenarbeit:
SUNfarming GmbH, Deutschland
Die Auszeichnung wird verliehen für die Verbindung der Produktion von grünem Strom und Nahrungsmitteln von und mit lokalen Gemeinschaften

Kategorie Preis für persönliches Engagement:
Fridays For Future, International
Hier ist 2019 ausnahmsweise nicht eine Einzelperson Preisträgerin, sonder eine weltweite Jugendbewegung zur Bekämpfung des Klimawandels.

Peter Droege, Präsident von Eurosolar e.V., unterstrich die Bedeutung des Bürgerengagements für die Energierevolution: „Ich bin froh, dass wir heute Menschen auszeichnen konnten, die sich mit Lösungen für eine lokale und regionale Energiewende befassen. Egal ob Kirche, Industrie oder Jugendbewegung: alle Preisträger haben Innovationen gemein, die praxisnah und nachhaltig sind. Sie dienen als zukunftsweisende Beispiele für Erneuerbare Energien in Europa.“

Seit 1994 wird der Europäische Solarpreis jährlich in Zusammenarbeit mit den nationalen Eurosolar-Sektionen an Städte und Gemeinden, Stadtwerke, Vereine und Organisationen, Architekten und Privatpersonen vergeben. Er würdigt Engagement und Einfallsreichtum der regionalen Akteure und gibt neue Impulse für eine erneuerbare und dezentralisierte Energierevolution in Europa. Nähere Informationen zu den diesjährigen Preisträgern finden sich auf der englischen Seite von Eurosolar.

Original-Artikel...